Startseite      Login      Datenschutz      Impressum
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

AWO-Logo

Besucher:
47695
Sachsen vernetzt
Drucken
 

Kindertagesstätte Regenbogen Blankenhain

Leiterin: Kerstin Günther

Am Koberbach 38
08451 Crimmitschau

Telefon (036608) 20151
Telefax (036608) 215650

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
6-17 Uhr

Unsere Kindereinrichtung befindet sich in einer sehr schönen ländlichen und naturnahen Lage von Crimmitschau im Ortsteil Blankenhain. Sie bietet uns viel Platz und Möglichkeiten zum Aufenthalt im Freien. Die Kita befindet sich im gleichen Gebäude wie die Grundschule des Ortes, was den Übergang vom Kindergarten- zum Schulkind erleichtert. Wir haben die Möglichkeit, u.a. die Turnhalle und den Gymnastikraum der Grundschule mit zu nutzen.

 

Die Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder nutzen 2 altersentsprechende Spielplätze auf unserem Gelände, aber auch der nicht weit entfernte Abenteuerspielplatz im Ort ist bei den Kindern sehr beliebt.

 

„Sag mir etwas und ich werde es vergessen!

Zeig mir etwas und ich werde es vielleicht behalten!

Lass es mich tun und ich werde es bestimmt behalten!

(Zen-Weisheit)

 

Unsere Kindertagesstätte begleitet, unterstützt und ergänzt die Bildung und Erziehung der Kinder in der Familie. Über den Familienbereich hinaus bieten wir den Kindern vielfältige Erlebnis- und Erfahrungsmöglichkeiten. Wir erfüllen einen eigenständigen alters- und entwicklungsspezifischen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag, der auf die Förderung der kindlichen Persönlichkeit ausgerichtet ist. Grundlage unserer Arbeit ist der Sächsische Bildungsplan. Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Kinder, der Grundschule und den Vereinen des Ortes ist uns wichtig.

 

 

Aktivitäten in den einzelnen Altersbereichen

 

Krippe:

    Kinder entdecken ihre Welt im Spiel und anderen Aktivitäten, entwickeln ihre

      Selbstständigkeit, erste soziale Kontakte mittels Bewegung und Sprache

 

Kita:                  

  • teilweise offene Arbeit mit altersspezifischen Bildungsangeboten
  • spezielle Schulvorbereitung im letzten Kindergartenjahr
  • wöchentlicher Sporttag
  • Waldtage

                                             

Hort:

  • erlebnis- und abwechslungsreiche Aktivitäten in den Ferien, z.B. Ausflüge, Erkundungen der heimatlichen Umgebung, Spiel- und Sportangebote, kreative Tätigkeiten
  • Hausaufgabenanfertigung
  • Freizeitgestaltung nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder


Aktuelle Meldungen

Neue Informationen

(24.03.2020)

Liebe Eltern, da nicht vorherzusehen ist, wie lange die derzeitige Situation anhält und sie eine Notbetreuung (MA kritischer Infrastruktur) benötigen, können sie sich per Mail: regenbogen@awo-zwickau.de bei uns melden.Ihr Kita-Team

 

Übersicht der Sektoren der Kritischen Infrastruktur

Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

  • Sächsischer Landtag
  • Polizei
  • Justizvollzug
  • Gerichte und Staatsanwaltschaften
  • Krisenstabspersonal
  • Berufsfeuerwehr, freiwillige Feuerwehr, sofern Tagesbereitschaft besteht,
  • Bergsicherungsbetriebe und Grubenwehren
  • Katastrophenschutz und Hilfsorganisationen
  • Opferschutzeinrichtungen
  • betriebsnotwendiges Personal in Einrichtungen und Behörden des Freistaates Sachsen, des Bundes einschließlich der Bundeswehr sowie der sächsischen Kommunen und der Bundesagentur für Arbeit

 

Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit

  • Telekommunikation, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Post, Energieversorgung einschließlich Tankstellen und Mineralölunternehmen (Netzsicherstellung)
  • Wasserversorgung
  • Entsorgung (Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung)
  • Luftverkehr (betriebsnotwendiges Personal)
  • ÖPNV, SPNV, EVU (betriebsnotwendiges Personal)
  • Binnenschifffahrt (betriebsnotwendiges Personal)
  • Rundfunk, Fernsehen, Presse einschließlich Erzeugung von Pressedruckerzeugnissen
  • Banken und Sparkassen
  • Krankenkassen (betriebsnotwendiges Personal)
  • Rentenversicherung (betriebsnotwendiges Personal)

 

Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs

  • Ernährungswirtschaft und Landwirtschaft
  • Lebensmittelhandel und -großhandel
  • Transport und Logistik zur Sicherstellung des täglichen Bedarfs

 

Gesundheitsversorgung und Pflege

  • Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Tierarztpraxen
  • Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung
  • Praxen von Gesundheitsfachberufen
  • Krankenhäuser und medizinische Fakultäten
  • Rettungsdienst
  • Apotheken und Sanitätshäuser
  • Labore
  • Herstellung und Vertrieb von Arzneimitteln und Medizinprodukten
  • stationäre Einrichtungen für Pflege, Reha, Eingliederungshilfe
  • ambulante Pflegedienste
  • Wirtschafts-, Versorgungs- und Reinigungspersonal in genannten Einrichtungen Bildung und Erziehung
  • Personal zur Sicherstellung der Notbetreuung in Kitas und Schulen  stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder und Jugendhilfe

 

Danach haben Eltern einen Anspruch auf Notbetreuung, wenn

 

  • beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen der zur Antragsstellung aktuell Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrunddienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind,
  • nur einer der Personensorgeberechtigten (bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen) im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst tätig ist und aufgrund dienstlicher und betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist.
  • Eltern oder auch Kita- Fachkräfte um das Kindeswohl fürchten. In diesen Fällen ist zwingend das zuständige örtliche Jugendamt zu informieren, um mit dessen Zustimmung die Notbetreuung abzusichern.

Alle Schulen und Kindertagesstätten ab 18.03.2020 geschlossen

(17.03.2020)

 

Ab 18. März 2020 werden alle Schulen und Kitas in Sachsen bis einschließlich der Osterferien (17. April 2020) geschlossen. Hierzu ist eine Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalts im Einvernehmen mit dem Sächsischen Kultusministerium ergangen. Eine Notbetreuung an Kitas und Grundschulen wird gewährleistet. Um die Kontakte so begrenzt wie möglich zu halten, werden diese nur für einen eng begrenzten Personenkreis angeboten. Alle Eltern, Kinder und Schüler werden gebeten, umsichtig mit der Situation umzugehen. Damit die Schließungen auch Wirkung zeigen, sollte auf parallele Betreuungsstrukturen oder Freizeitaktivitäten mit größeren Kinderansammlungen verzichtet werden.

 

Gesundheitsministerin Petra Köpping erläutert: »Die Schließung von Schulen und Kitas auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes ist nötig, um die Ansteckungsmöglichkeiten weiter zu reduzieren. Auch wenn Kinder offensichtlich nicht so stark erkranken, sind sie doch Infektionsbrücken zu ihren Eltern und Freunden. Diese Brücken müssen wir abbrechen, um das Virus auszuhungern. Ich hoffe auf das Verständnis aller für diese Maßnahme.« Kultusminister Christian Piwarz wirbt um Verständnis: »Wir befinden uns in einer besonderen Zeit, die besondere Maßnahmen und Flexibilität abverlangt. Nur so können wir die schnelle Ausbreitung des Coronavirus verhindern.«

 

Allgemeinverfügung Vollzug des Infektionsschutzgesetzes - Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie (*.pdf, 0,14 MB)

Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 16. März 2020 | im Anhang: Liste der besonderen Berufsgruppen, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben

 

Formular zur Erklärung des Bedarfs einer Notbetreuung in Kita und Schule (*.pdf, 0,39 MB)

 

Anlage 2 zur Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 16. März 2020

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Informationen finden Sie im Internet auf diversen Seiten, u.a.:

 

Im HBK Zwickau wir ab Dienstag eine Corona-Ambulanz ein. Mehr Infos unter: https://www.heinrich-braun-klinikum.de/neuigkeiten.php?id=742 oder 0375/51551500 (8-16 Uhr)

 

 


Fotoalben